Polarlicht-Flug, Polarlicht, Polarlichter, Nordlicht, Aurora Borealis, Polarlicht-Flüge, Nordatlantik, Färöer, Island, Aurora-Flug, 2014, 2015, 2016
POLARLICHT-FLÜGE ÜBER DEM NORDATLANTIK
Beobachtungsflüge ab/bis Köln-Bonn
IMPRESSUM EMAIL-KONTAKT
© Eclipse-Reisen.de 2015-2016, all rights reserved

EINFÜHRUNG B737-800 AirBerlin

"Polarlichter wollte ich schon immer einmal sehen, aber es ist mir im Winter einfach zu kalt so hoch im Norden."
Kennen Sie diesen Satz? Dann haben wir jetzt die Lösung für Sie! Steigen Sie am Flughafen Köln-Bonn in unsere gecharterte Maschine (B737-800 oder A320-200) der Air Berlin und nutzen Sie die Chance, das geheimnisvolle Leuchten am Himmel bequem aus dem Flugzeugfenster zu bestaunen.

Die Flugroute wird stets so geplant, dass wir gegen 22:00 Ortszeit (= 23:00 Uhr MEZ) im Luftraum bei den Färöer-Inseln im Nordatlantik sind, denn typischerweise erreichen Polarlichter dort ihre größte Intensität zwischen 22 und 24 Uhr. Das Polarlichtoval erstreckt sich um den geomagnetischen Pol, welcher sich im Norden Grönlands befindet und reicht zur genannten Uhrzeit bis über den Norden Islands. Da wir uns in etwa 11 km Höhe befinden und das Polarlicht-Geschehen sich in noch viel größerer Höhe abspielt (im Durchschnitt bei 130 km), haben wir von den etwa 400 km südlich des Ovals gelegenen Färöern einen optimalen Blick. Wir haben in unserer Flughöhe nicht nur die Wolken, sondern auch ¾ der Erdatmosphäre unter uns. Daher ist der Himmel dunkler und die Durchsicht besser als von jedem Platz an der Erdoberfläche aus. Aber auch die vor jedem Flug frisch gereinigte Scheiben, eine völlige Abdunkelung der Flugzeugkabine sowie dunkle Decken für jeden Teilnehmer tragen zu optimalen Beobachtungsbedingungen bei.
Das Polarlichtoval ist eine permanente Erscheinung, doch wie stark die Aktivität in einer bestimmten Nacht sein wird, lässt sich erst etwa 24 Stunden vorher prognostizieren. Bei unseren bisherigen Flügen haben wir stets phasenweise sehr lebhafte Aurora-Displays beobachten können.

Die Polarlichtflüge sind eine Gemeinschaftsproduktion von
Logo Eclipse-Reisen.de Logo Air Partner Logo AirBerlin

Ihre Begleiter auf unseren Flügen

Angela Furth ist gelernte Reiseverkehrskauffrau und verfügt über ein naturgegebenes Organisationstalent. Seit 2004 arbeitet sie für Eclipse-Reisen.de und hat für uns immer wieder Reisegruppen in alle Regionen der Welt begleitet. Bei verschiedenen Reisen ins nördliche Europa hat sie zahlreiche Polarlichter erlebt und freut sich, Ihr Wissen auf unseren Flügen an Sie weiter zu geben.

Stefan Krause ist Geschäftsführer der Reisebüro in der Südstadt GmbH (Polarlicht-Reisen.de, Eclipse-Reisen.de) und Mitglied der Volkssternwarte Bonn e.V. Von Kind an an Astronomie interessiert, gilt sein besonderes Interesse atmosphärischen Erscheinungen. Seit über einem Jahrzehnt beschäftigt er sich intensiv mit Polarlichtern sowohl in Mitteleuropa als auch im hohen Norden und betreibt u.a. ein privates Webportal zu diesem Thema. Er erstellt unmittelbar vor dem Start unserer Flüge eine aktuelle Polarlichtvorhersage.

Peter Oden und Wilfried Bongartz sind zwei sehr erfahrene Himmelsfotografen von der Volkssternwarte Bonn e.V., die mittlerweile an 7 astronomischen Beobachtungsflügen teilgenommen haben. Sie erstellen für alle Teilnehmer Fotos, Videos und Zeitraffer-Sequenzen sowohl der Polarlichter als auch des Geschehens am Gate und an Bord.

Steffi (Somersault Clicks) ist eine ebenso begeisterte wie begabte Amateurfotografin. Ihre in den Jahren 2015 und 2016 aufgenommenen Filmsequenzen der Aurora Borealis (Norwegen, Island, Polarlicht-Flug) gehören den besten Realtime-Videos von Polarlichtern, welche bislang existieren. Im März 2015 hat sie als erste überhaupt ein Polarlicht-Display in Deutschland in Echtzeit gefilmt.

Zusätzlich ist bei jedem Flug ein weiterer - jeweils wechselnder - Fachbetreuer an Bord. Bei den bisherigen Flügen waren dies Prof. Susanne Hüttemeister, Daniel Fischer, Paul Hombach und Dr. Wolfgang Strickling.

Sternenhimmel am 22.11.2014 über dem Nordatlantik
Wenn gerade auf einer Flugzeugseite kein Polarlicht zu sehen ist, lohnt ein Blick auf den Sternenhimmel.
Er präsentiert sich in einer Brillanz, wie man sie am Boden zumindest in Mitteleuropa nicht erleben kann.
Diese Aufnahme hat Wilfried Bongartz bei unserem Flug am 22.11.2014 angefertigt.

UNSERE NÄCHSTEN POLARLICHTFLÜGEB737-800 AirBerlin

Flugtermine:
05.11.2016, 21:00 Uhr (Start) bis 06.11.2016, 03:00 Uhr (Landung)
26.11.2016, 21:00 Uhr (Start) bis 27.11.2016, 03:00 Uhr (Landung)
Flugpreise:
  • Grundpreis: EUR 499,- pro Sitz
  • Sitze mit erhöhter Beinfreiheit: EUR 649,- pro Sitz (Reihen 1, 12, 13)
  • Fotografen-Reihe (3 Plätze zur Alleinnutzung, nur Reihe 15): EUR 1299,- *
  • Sitzreihen-Reservierung: + EUR 50,-
  • Leersitz hinzu buchen: + EUR 199,- **
* Sie sitzen direkt hinter einem unserer Bordfotografen, welcher Ihnen gerne beratend zur Seite steht.
** Sie buchen 2 Sitze in einer Halbreihe und der 3. Sitz bleibt garantiert frei. Begrenzte Anzahl; nur Standardsitze.

Detaillierte Infos und Buchungsunterlagen zum Polarlicht-Flug am 05.11.2016

Detaillierte Infos und Buchungsunterlagen zum Polarlicht-Flug am 26.11.2016

1. POLARLICHTFLUG AM 01.03.2014 B737-800 AirBerlin

Am 01.03.2014 haben wir den ersten deutschen Polarlicht-Flug mit großem Erfolg durchgeführt. 3 Stunden lang konnten wir im Luftraum zwischen den Shetland-Inseln und Island die Aurora Borealis beobachten. Unsere beiden "Bordfotografen" Peter Oden und Wilfried Bongartz haben den gesamten Flug von Check-In bis zur Landung und natürlich die Polarlichter dokumentiert. Zudem hat der bekannte Bonner Astronomie-Journalist Daniel Fischer eine ausführliche Reportage über unseren Flug veröffentlicht.

Reportage von Daniel Fischer

Fotos von Wilfried Bongartz und Peter Oden


Flugroute am 01.03.2014 über dem Nordatlantik
Unsere Flugroute am 01.03.2014.

Polarlicht am 01.03.2014 über dem Nordatlantik
Polarlicht über dem Nordatlantik während unseres Fluges am 01.03.2014. Aufnahme von Wilfried Bongartz.

Dokumentation des Polarlichtflugs am 01.03.2014 von Peter Oden.
Das Video, welches er mit einem speziell für diesen Flug optimiertem Equipment aufgenommen hat, gibt den visuellen Eindruck der Polarlichter näherungsweise wider.

Dokumentation der Aurora Borealis während des Polarlichtflugs am 01.03.2014 von Wilfried Bongartz.
Die von dem erfahrenen Fotografen zu einer Animation verarbeiteten Digital-Fotos zeigen feine Details in den Polarlicht-Displays.
Die Farben sind jedoch satter, als sie dem bloßen Auge erscheinen.
Nachstehend finden Sie einige Kommentare von Teilnehmern an diesem Flug.
Die Namen der unten zitierten Teilnehmer sind uns bekannt; sie werden aus Datenschutzgründen hier nicht genannt.
"Vielen herzlichen Dank für das echt tolle und unvergessliche Erlebnis vom Wochenende. Es war alles perfekt! Die Organisation und die Betreuung, der Service und die wissenschaftliche Begleitung. Uns war bis zur Verteilung der Zertifikate nicht klar, dass dieser Polarlichtflug eine Premiere war. Das erklärt auch die doch recht erstaunten aber auch interessierten Fragen der Sicherheitsmitarbeiter am Flughafen Köln. Leider hatten wir nur eine einfache Digitalkamera mit der wir nur zwei wirklich schöne Bilder machen konnten. Deshalb sind wir gespannt auf die Bilder der Profis, um meiner Frau die leider kurzfristig nicht mit fliegen konnte, noch ein paar gelungene Fotos zu zeigen.
Nochmals vielen, vielen Dank."
"Liebes Team,
wir bedanken uns für die wunderbare professionelle Durchführung der Polarlichtexkursion. In echt war es beeindruckend, aber die Fotos und Filme sind sensationell. Schön, dass wir dabei waren, es war das Geld wert."
"Angela Weidenbach und Stefan Krause,
mein Mann und ich, wir haben den Polarlichterflug am 01./ 02. März mit Euch machen können und dürfen.
Ich muss Euch mal ganz doll loben. Auch wenn Euch viele Menschen unterstützt haben. Dann gebt das Lob einfach weiter. Kein einzelner Euro tut mir leid, den ich für diese Unternehmung ausgeben habe. Vielen, vielen Dank, dass Ihr Euch so viel Mühe für solch eine Aktion gemacht habt. Auch wenn Ihr bestimmt selber sehr viel Spaß an der Sache habt. Es war super organisiert. Alles hat toll geklappt. Angefangen von den Infos im Vorfeld über den kleinen Vortrag! Einfach toll. Und ich bin glücklich dabei gewesen zu sein.
Herzlichste Grüße und viel Spaß bei Euren weiteren Unternehmungen und immer ein gutes Gelingen!"
"Hallo Herr Krause, hallo Frau Weidenbach,
vielen Dank für die professionelle Betreuung, vor, während und jetzt nach dem Flug.
Halten sie mich jedenfalls informiert über bsplw. die geplante Silvesterveranstaltung auf Spitzbergen!"
"Guten Tag Herr Krause,
Zuerst vielen herzlichen Dank Ihnen und Ihrem Team und den weiteren Beteiligten für die ausgezeichnete Durchführung des Polarlichtfluges. Auch die zugestellten tollen Bilder und Videos über den Polarlichtflug haben uns sehr gefreut und stark beeindruckt. Die Erlebnisse auf diesem Flug werden wir in bester Erinnerung behalten. Auch Ihre Einführung unmittelbar vor dem Flug war sehr interessant."
Polarlicht am 01.03.2014 über dem Nordatlantik
Aufnahme unseres Flugteilnehmers Hans-Christian Hein.

2. POLARLICHTFLUG AM 22.11.2014 B737-800 AirBerlin

Unser zweiter Polarlicht-Flug am 22.11.2014 war wiederum sehr erfolgreich. Diesmal haben im Luftraum über Ost-Island gekreuzt und konnten für etwa 3.5 Stunden die Aurora Borealis beobachten. Kurze Zeit schimmerte auch die Glut der Holuhraun-Eruption im isländischen Hochland durch die Wolkendecke. Unsere beiden "Bordfotografen" Peter Oden und Wilfried Bongartz haben erneut den gesamten Flug von Check-In bis zur Landung und natürlich die Polarlichter dokumentiert.

Fotos von Wilfried Bongartz und Peter Oden

Fotos von Somersault Clicks


Flugroute am 22.11.2014 über dem Nordatlantik
Unsere Flugroute am 22.11.2014.

Polarlicht am 22.11.2014 über Ost-Island
Polarlicht über Ost-Island während unseres Fluges am 22.11.2014. Aufnahme von Wilfried Bongartz.

Dokumentation des Polarlichtflugs am 22.11.2014 von Peter Oden.

Dokumentation der Aurora Borealis während des Polarlichtflugs am 22.11.2014 von Wilfried Bongartz.
Das Video verdeutlicht den Unterschied zwischen visuellem und fotografischem Erscheinungsbild ein und desselben Polarlicht-Displays.
Nachstehend finden Sie einige Kommentare von Teilnehmern an diesem Flug.
Die Namen der unten zitierten Teilnehmer sind uns bekannt; sie werden aus Datenschutzgründen hier nicht genannt.
"Sehr geehrte Frau Weidenbach, sehr geehrter Herr Krause,
vielen Dank für die übermittlung der Fotos und des Links zum Video. Es war ein einmalige Sache, einfach toll und auch die Organisation war von Anfang bis Ende inkl. der Verköstigungen an Bord perfekt. Rundum eine sehr gelungene Veranstaltung bzw. event, wie man das ja heute nennt. Ich werde Sie weiter empfehlen."
"Sehr geehrte Damen und Herren,
herzlichen Dank für die schöne und gut geplante Reise. Meine Frau und ich haben das "Abenteuer" sehr genossen.Die Bilder sind echt der Hammer."
"Hallo liebes Veranstalter-Team,
vielen Dank für dieses außergewöhnliche Erlebnis und die schönen Fotos! Wir sind sowohl von dem Ereignis selbst als auch von der professionellen Organisation und Durchführung absolut begeistert. Dieses Erlebnis hat Lust auf noch mehr Polarlicht gemacht. :-)"
"Liebes Team von Eclipse-Reisen,
vielen Dank für das tolle Erlebnis gestern. Für mich war es die erste (und sicher nicht letzte Begegnung) mit den Polarlichtern. Grossen Anteil am gelungenen Ereignis hat natürlich ihr Team (hier nochmals herzlichsten Dank für die freundliche und kompetente Begleitung), aber auch das Team von AirBerlin, allen voran den Piloten, dank derer die Flugroute auch noch über einen isländischen Vulkan gelegt wurde und zudem der Flug "leider" eine Stunde länger dauerte..."
"Liebe Frau Weidenbach, lieber Herr Krause,
Das war ja ein super Erlebnis und ein wunderschöner Polarlichtflug. Danke vielmal!"
"Hallo Frau Weidenbach , Herr Krause,
auch ich möchte mich auf diesem Wege für den tollen Flug und die jetzt noch von Ihnen und vom Foto- und Filmteam bereitgestellten Aufnahmen vom Polarlicht bedanken! Die Profiaufnahmen – vor allem die in der hohen Auflösung - sind doch um einiges besser als meine Eigenen. Der Flug an sich war schon ein Erlebnis, die Fragen zum Thema Polarlicht und – zumindest im hinteren Teil des Fliegers – auch die eine oder andere Frage zum Thema Vulkanismus (Island und Deutschland) wurde durch Sie bzw. die anderen beiden Fachleute beantwortet. Ich freue mich jetzt schon an einen Ihrer nächsten Flüge wieder teil zu nehmen."
"Inzwischen wieder ausgeschlafen genieße ich im Rückblick noch immer jede einzelne Minute an Bord. Es waren unbeschreiblich unvergessliche Eindrücke, auch wenn ich beim Vulkan-Vorbeiflug auf der nicht richtigen Seite gesessen habe."
"Eine Stewardess hatte sogar gefragt, ob bei meiner Tochter alles OK ist. Nachdem man nur rechts zu Beginn Polarlichter sehen konnte, hatte sie meine Tochter mit nach hinten genommen und aus dem kleinen Auge an der Türe rausschauen lassen. Wirklich toller Service an Bord von AirBerlin. Großes Lob!"
Polarlicht am 22.11.2014 über dem Nordatlantik
Aufnahme unseres Flugteilnehmers Dietrich Kracht.

3. POLARLICHTFLUG AM 14.03.2015 B737-800 AirBerlin

Nach zunächst verhaltenem Beginn mit ruhigem grünem Polarlichtbogen erlebten die Teilnehmer unseres dritten Polarlicht-Flugs am 14.03.2015 zwischen den Färöern und Island einen Substorm mit eindrucksvollen und hoch reichenden Aurora-Strukturen. Unsere beiden "Bordfotografen" Peter Oden und Wilfried Bongartz haben wie gewohnt den gesamten Flug von Check-In bis zur Landung und natürlich die Polarlichter dokumentiert.

Fotos von Wilfried Bongartz und Peter Oden

Fotos von Somersault Clicks

Bericht im Kölner Stadtanzeiger


Flugroute am 14.03.2015 über dem Nordatlantik
Unsere Flugroute am 14.03.2015.

Polarlicht am 14.03.2015 über dem Nordatlantik
Polarlicht über dem Nordatlantik während unseres Fluges am 14.03.2015. Aufnahme von Peter Oden.

Dokumentation des Polarlichtflugs am 15.03.2015 von Peter Oden.

Dokumentation der Aurora Borealis während des Polarlichtflugs am 14.03.2015 von Wilfried Bongartz.
Das Video verdeutlicht den Unterschied zwischen visuellem und fotografischem Erscheinungsbild ein und desselben Polarlicht-Displays.
Nachstehend finden Sie einige Kommentare von Teilnehmern an diesem Flug.
Die Namen der unten zitierten Teilnehmer sind uns bekannt; sie werden aus Datenschutzgründen hier nicht genannt.
"Liebe Frau Weidenbach, lieber Herr Krause,
für den hervorragenden Polarlichtflug sowie für die köstliche Schokolade, die Sie mir zu meinem Geburtstag überreichten, möchte ich mich herzlich bei Ihnen bedanken. An diesen Geburtstag werde ich mich immer erinnern. Nun wünsche ich Ihnen viel Erfolg für den SOFI Flug und freue mich auf das Wiedersehen am 25.4. beim Nordpolflug."
"Lieber Herr Krause,
meine Frau und ich sind noch ganz erfüllt von dem wunderbaren Erlebnis. Vielen Dank dafür, dass Sie und Ihre Organisation dies ermöglicht haben. Bitte leiten Sie auch unseren Dank an Wilfried Bongantz und Peter Oden weiter, die mit ihrem Equipment die Aurora-Ereignisse so optimal eingefangen und umgesetzt haben."
"Vielen Dank Herr Krause,
ganz große Klasse, super Organisation, ein tolles Erlebnis, wunderbare Bilder und vor allem eine "weltklasse" Erinnerung, großes Kompliment an alle Mitarbeiter, da mach ich bald mal sehr gerne wieder mit, schöne Grüße."
"Vielen Dank für den unvergesslichen Flug. Auch vielen Dank für die Bilder und Videolinks. Ich denke, dass dieser Flug nicht der letzte sein wird, den ich bei Ihnen buchen werde."
"Hallo Herr Krause,
vielen Dank für die rundum gute Begleitung beim Polarlichtflug. Es war ein Erlebnis der besonderen Art."
"Sehr verehrte Frau Weidenbach, sehr geehrter Herr Krause,
das klappt ja toll bei Ihnen! Vielen Dank für die sagenhaften Bilder. Ich habe selbst keines gemacht, weil ich noch Probleme mit meinem Apparat habe. Um so besser ist es, dass die Fotos von Herrn Oden 1. so super und 2. schon da sind. Vielen Dank."
Echtzeit-Video (25 fps; kein Zeitraffer!), aufgenommen von Somersault Clicks (14.03.2015). Die Aufnahmen geben den visuellen Eindruck sehr gut wider.

4. POLARLICHTFLUG AM 14.11.2015 B737-800 AirBerlin

Bei unserem 4. Polarlicht-Flug trat bereits bei Erreichen des Zielgebiets ein Substorm mit reich strukturiertem und bewegtem Polarlicht auf. Danach präsentierte die Aurora sich zwar weiterhin formenreich, aber überraschend statisch. Unsere beiden "Bordfotografen" Peter Oden und Wilfried Bongartz haben erneut den gesamten Flug von Check-In bis zur Landung dokumentiert.
Bei diesem Flug war die Astronomie-Zeitschrift Sternzeit unser Partner.

Fotos von Wilfried Bongartz und Peter Oden


Flugroute am 14.11.2015 über dem Nordatlantik
Unsere Flugroute am 14.11.2015.

Polarlicht am 14.11.2015 über dem Nordatlantik
Polarlicht über dem Nordatlantik während unseres Fluges am 14.11.2015. Aufnahme von Peter Oden.

Dokumentation des Polarlichtflugs am 14.11.2015 von Peter Oden.

Dokumentation der Aurora Borealis während des Polarlichtflugs am 14.11.2015 von Wilfried Bongartz.
Nachstehend finden Sie einige Kommentare von Teilnehmern an diesem Flug.
Die Namen der unten zitierten Teilnehmer sind uns bekannt; sie werden aus Datenschutzgründen hier nicht genannt.
"Hallo Angie und Stefan,
vielen Dank für die tollen Bilder und die Links. Es war ein beeindruckendes und für mich völlig neues Erlebnis. Wenn ich auch nur rudimentär die fachlichen Hintergründe des Nordlichts verstanden habe, so war das optische Erleben doch sehr beeindruckend. Es ist immer wieder schön zu erleben, wie entspannt Gleichgesinnte auf Sonderflügen miteinander umgehen – eigentlich völlig undeutsch ;-)
Mich beeindruckt die hohe Professionalität Eurer Leistung, von der Vorbereitung über die Durchführung bis zur Nachbereitung…..unaufgeregt, motiviert, mitreißend und trotzdem familiär. Es macht Spaß, das zu erleben. Ihr seid ein tolles Team und harmoniert hervorragend.
Liebe Grüße aus Berlin!"
"Hallo liebes Serviceteam,
bitte lassen Sie mir die Bilder des gestrigen Fluges zu den Polarlichtern zukommen. :) Es war wirklich super schön. Ich bedanke mich noch einmal herzlichst.
Freundliche Grüße und vielen Dank."
"Vielen, vielen Dank für die Bilder. Es war ein tolles Erlebnis und eine gelungene Nacht.
Viele Grüße und vielleicht bis bald mal"
Polarlicht am 14.11.2015 über dem Nordatlantik
Aufnahme unseres Flugteilnehmers Federico Avellán Borgmeyer (14.11.2015).

5. POLARLICHTFLUG AM 05.03.2016 B737-800 AirBerlin

Beim Flug am 05.11.2016 erlebten wir die mehr oder weniger permanent vorhandene Grundaktivität des Polarlicht-Ovals. Auch wenn dadurch die Farbe und die Bewegung der Aurora weniger hervortraten, sorgten der fantastische Sternenhimmel, zahlreiche Sternschnuppen und den prachtvollen Anblick der Milchstraße bei den Teilnehmern für Begeisterung. Erstmals bei einem unserer astronomischen Rundflüge gelang auch eine Sichtung des Zodiakallichts. Unsere beiden "Bordfotografen" Peter Oden und Wilfried Bongartz haben wie immer den gesamten Flug von Check-In bis zur Landung dokumentiert.
Bei diesem Flug war die Astronomie-Zeitschrift Abenteuer Astronomie unser Partner.

Fotos von Wilfried Bongartz und Peter Oden


Flugroute am 05.03.2016 über dem Nordatlantik
Unsere Flugroute am 05.03.2016.

Polarlicht und Milchstraße am 05.03.2016 über dem Nordatlantik
Polarlicht und Milchstraße über dem Nordatlantik während unseres Fluges am 05.03.2016. Aufnahme von Wilfried Bongartz.

Zodiakallicht am 05.03.2016 über dem Nordatlantik
Zodiakallicht am 05.03.2016 über dem Nordatlantik. Aufnahme von Wilfried Bongartz.

Dokumentation des Polarlichtflugs am 05.03.2016 von Peter Oden.

Dokumentation der Aurora Borealis während des Polarlichtflugs am 05.03.2016 von Wilfried Bongartz.
Nachstehend finden Sie einige Kommentare von Teilnehmern an diesem Flug.
Die Namen der unten zitierten Teilnehmer sind uns bekannt; sie werden aus Datenschutzgründen hier nicht genannt.
"Liebe Frau Furth, lieber Herr Krause,
ich möchte mich sehr herzlich bei Ihnen bedanken! Auch wenn die Aktivität der Polarlichter nicht so stark ausgeprägt war, so war der Flug doch ein unvergeßliches Erlebnis! Ihre Betreuung war hervorragend und dabei immer sehr sehr sympathisch! Besser kann man es nicht machen... Vielen lieben Dank auch für diese wunderschönen Bilder!
Viele Grüße"
"Liebes eclipse-team,
vielen Dank für diesen Flug. Alles war wunderbar organisiert. Das Sahnehäubchen sind die Fotos und der Film.
Herzliche Grüße"
"Liebes Serviceteam,
zunächst möchte ich mich für die tollen Bilder bedanken, die ich in dieser Qualität mit meiner Ausrüstung so nie hätte machen können. Insofern nochmals herzlichen Dank an alle Fotografen.
Im Video von Herrn Oden aus Standbildern ist auch eine kurze Sequenz des Orion zu sehen. Wenn Ihnen ein Einzelbild des Orion vorliegt, würde ich mich freuen, wenn Sie mir auch davon eine Aufnahme schicken könnten. Es wäre eine weitere schöne Erinnerung, da uns der Orion auf der linken Seite im Flieger die ganze Nacht begleitet hat.
Nochmals herzlichen Dank und viele Grüße"
"Liebes Eclipse-Reisen-Team,
ganz herzlichen Dank für die wunderschönen Bilder und auch die "wissenschaftliche" Nachbearbeitung. Für mich ist dieser Flug ein unvergessliches Erlebnis und auch wenn das Polarlicht schwach - war es faul oder vielleicht nur schüchtern - war, alleine der Sternenhimmel mit Schnuppen konnte mich träumen lassen. Und so bin ich noch ca. 3 Tage auf dem Bogen des Polarlichts "geschwebt" heute hat mich allerdings der Alltag wieder.
Noch einmal ein ganz liebes Danke allen, die mit daran gearbeitet haben: für die angenehme Atmosphäre an Bord und die aufmerksame Betreuung und vor allem die schönen Erinnerungen - ich habe mich rundherum wohl gefühlt.
Herzliche Grüße"
"Sehr geehrte Frau Furth, sehr geehrter Herr Krause,
noch mit brennenden Augen, das von dem Anstarren des Sternenhimmels auf der Suche nach dem langersehnten Polarlicht, einer Sternschnuppe oder einfach nur vom Betrachten des faszinierenden Sternenhimmels, danke ich Ihnen für das ganze Paket Jagd auf Polarlichter 05.03.2016. Hier meine ich auch die fantastischen Fotos.
Mit lieben Grüßen"
"Liebes Team von Eclipse-Reisen,
wir möchten uns recht herzlich bei Ihnen für diesen für uns unvergesslichen Flug bedanken!! Unser Dank gilt auch den Fotografen, der Flugeugbesatzung, kurz gesagt all Jenen, die diesen gelungenen Flug ermöglichten. Organisation und Service---top!
Trotz der geringen Polarlichtaktivität war es toll, dieses Naturschauspiel zu erleben und man kann Erahnen, wie es bei voller Intensität aussehen kann. Wäre ein Grund, den Polarlichtflug zu wiederholen.
Nochmals vielen Dank!!"
Echtzeit-Video einer Sternschnuppe(25 fps; kein Zeitraffer!), aufgenommen von Somersault Clicks (05.03.2016).

FreeCounter by  http://www.eurocounter.com Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!
EUROCOUNTER
seit 06.05.2015